Landtagswahl und Bezirkswahlen 2018

Stimmbezirke und Wahllokale
Briefwahl

Antragsstellung

Wer sein persönliches Wahlrecht nicht im Wahllokal, sondern durch Briefwahl ausüben möchte, kann einen Wahlschein mit Briefwahlunterlagen beim Wahlamt (Einwohnermeldeamt) der Stadt Sulzbach-Rosenberg beantragen.

Briefwahlunterlagen können nur vom Wahlberechtigten persönlich beantragt werden. Wer den Antrag für einen anderen stellt, muss eine schriftliche Vollmacht vorlegen.

Wichtiger Hinweis: eine Beantragung per Telefon ist nicht möglich.

Möglichkeiten der Antragsstellung

  • mit dem vollständig ausgefüllten Vordruck auf der Rückseite Ihrer Wahlbenachrichtigung oder per Fax zusammen mit Vorderseite Ihrer Wahlbenachrichtigung
  • über den Online-Antrag auf dieser Internetseite oder über den QR-Code auf Ihrer Wahlbenachrichtigung
  • mit formlosem Schreiben oder per Fax (mit Angabe von Name, Vorname, Geburtsdatum, Wohnanschrift, Versandanschrift, persönliche Unterschrift)
  • per E-Mail (mit Angabe von Name, Vorname, Geburtsdatum, Wohnanschrift, Versandanschrift)
  • persönlich im Wahlamt (Einwohnermeldeamt) der Stadt Sulzbach-Rosenberg

Fristen:

  • Grundsätzlich bis Freitag vor der Wahl, 15:00 Uhr
  • Bitte achten Sie darauf, den Antrag rechtzeitig zu stellen, da nur Wahlbriefe zur Auszählung kommen, die spätestens am Wahltag, 18 Uhr dem Wahlamt vorliegen.

Kosten:

  • Anforderung der Briefwahlunterlagen kostenfrei. Bei schriftlicher Anforderung auf ausreichende Frankierung achten.
  • Rücksendung des Wahlbriefs innerhalb Deutschlands kostenfrei.
  • Rücksendung des Wahlbriefs aus dem Ausland entsprechend den Portogebühren des Landes ausreichend frankieren.

Ihr Ansprechpartner:

Weiterführende Links