Bürgermeisterwahl 2018

Stimmbezirke und Wahllokale
Briefwahl

Antragsstellung

Wer sein persönliches Wahlrecht nicht im Wahllokal, sondern durch Briefwahl ausüben möchte, kann einen Wahlschein mit Briefwahlunterlagen beim Wahlamt (Einwohnermeldeamt) der Stadt Sulzbach-Rosenberg beantragen.

Briefwahlunterlagen können nur vom Wahlberechtigten persönlich beantragt werden. Wer den Antrag für einen anderen stellt, muss eine schriftliche Vollmacht vorlegen.

Wichtiger Hinweis: eine Beantragung per Telefon ist nicht möglich.

Möglichkeiten der Antragsstellung

  • mit dem vollständig ausgefüllten Vordruck auf der Rückseite Ihrer Wahlbenachrichtigung oder per Fax zusammen mit Vorderseite Ihrer Wahlbenachrichtigung
  • über den Online-Antrag auf dieser Internetseite oder über den QR-Code auf Ihrer Wahlbenachrichtigung
  • mit formlosem Schreiben oder per Fax (mit Angabe von Name, Vorname, Geburtsdatum, Wohnanschrift, Versandanschrift, persönliche Unterschrift)
  • per E-Mail (mit Angabe von Name, Vorname, Geburtsdatum, Wohnanschrift, Versandanschrift)
  • persönlich im Wahlamt (Einwohnermeldeamt) der Stadt Sulzbach-Rosenberg

Fristen:

  • Grundsätzlich bis Freitag vor der Wahl, 15:00 Uhr
  • Bitte achten Sie darauf, den Antrag rechtzeitig zu stellen, da nur Wahlbriefe zur Auszählung kommen, die spätestens am Wahltag, 18 Uhr dem Wahlamt vorliegen.

Kosten:

  • Anforderung der Briefwahlunterlagen kostenfrei. Bei schriftlicher Anforderung auf ausreichende Frankierung achten.
  • Rücksendung des Wahlbriefs innerhalb Deutschlands kostenfrei.
  • Rücksendung des Wahlbriefs aus dem Ausland entsprechend den Portogebühren des Landes ausreichend frankieren.

Ihr Ansprechpartner:

Ergebnisse
Weiterführende Links